And the winner is…

Posted on

Das U.F.O. 2017 ist vorbei und die Gewinnerfilme stehen fest!

Der Jurypreis "Bester Nachwuchskurzfilm" geht an Felix Kapfer, Jialu Hu und Frederik Schubert mit ihrem Film "Scheiße"

"Brütende, nicht enden wollende Hitze und nicht einmal ein frischer, kühler Haufen steht zur Verfügung. Alle Versuche sich abzukühlen scheitern. Das kann für eine Fliege kein Zustand sein. Ein Umzug ist unvermeidlich. Zum Glück ist das Paradies nur einen flippig-lauten, die trockene Heimatatmosphäre durchbrechenden, Werbespot und wenige Flügelschläge weit entfernt."

"Er verbrachte sein Leben mit dem Aufnehmen von Tönen, fand viele, doch keiner von ihnen scheint der richtige zu sein. Ein allerletzter fehlt... um die Klang-Collage seines Lebens zu komplettieren..."

"My Awesome Sonorous Life" von Giordano Torreggiani wurde vom Leipziger Publikum auf den 3. Platz in der Kategorie "Professioneller Kurzfilm" gewählt. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

my-awesome-sonorous-life

 

"Ein in die Jahre gekommenes Paar reist mit einer alten Fähre. Sie hat Alzheimer und beide trafen die Abmachung, dass er einen tödlichen Unfall auf der Fähre inszenieren würde, wenn ihr Verstand sie endgültig verlassen hat. Aber wird er sein Versprechen halten können?"

Herzlichen Glückwunsch an Sverre Gråblomst Galgum mit seinem Film "Promissum" zum 2. Preis in der Kategorie "Professioneller Kurzfilm"!

 

promissum_still_1

"Drei Flüchtlinge aus dem Kongo erzählen ihre Lebensgeschichten. In Verbindung mit den Aussagen schwedischer Menschen erhält der Zuschauer so eine neue Perspektive vom Leben als Flüchtling."

Pontus Joneström, Minna Lundberg & Hanna Pousette konnten mit ihrem Dokumentarfilm "Do Not Come To Europe" das Publikum am meisten überzeugen. Wir gratulieren ihnen ganz herzlich zum Gewinn des 1. Preises in der Kategorie "Professioneller Kurzfilm"!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *